Dôle

Beschreibung:

Der Dôle ist der häufigste Walliser Rotwein. Es gibt keine Rebsorte die Dôle heisst. Er entsteht aus den Trauben des Pinot und des Gamay, wobei der Pinot überwiegt (immer mindestens 51%). Somit kann ein Dôle auch nur aus Trauben des Pinot bestehen.

Charakteristik:

Der Dôle ist rund, harmonisch und körperreich. Der Pinot bringt ihm seine Rasse, seinen Körper und seine Blume. Der Gamay seine Robustheit und Fruchtigkeit. Wie die meisten Walliser Weine kann der Dôle jung getrunken werden, verbessert sich aber mit zunehmendem Alter und das schon ab 2 bis 3 Jahren.

Trinktemperatur: 12 bis 14
Speisen: Fleisch,Wild, Käse

Produktionsgebiet:

Wird im ganzen Wallis produziert. Allgemein betrachtet ist der Dôle aus der Region Salgesch-Varen durch den Pinot geprägt, während derjenige aus der Umgebung von Martigny mehr Merkmale des Gamay aufweist.